Autogenes Training und mehr…

Wenn wir im Stress sind, Sorgen haben sind wir innerlich und in unserer Muskulatur angespannt und verspannt. Ängste und Krisen führen zu seelischen und körperlichen Spannungszuständen.

Das Autogene Training ist eine seit Jahrzehnten bewährte Methode der „systematischen Selbstentspannung“. Mit Konzentration nach innen wird die Aufmerksamkeit auf das Erleben von Entspannungsempfindungen wie Schwere, Wärme und Ruhe gelenkt. Spannungen werden abgebaut und die innere Ruhe, Wohlgefühl kann wieder hergestellt werden.

Das Autogene Training ist eine Entspannungstechnik die darauf basiert, sich selbst mittels der eigenen Vorstellungskraft und Konzentration zur Ruhe zu bringen, gelassener zu werden, Druck und Ängste abzubauen. Es hilft bei Auswirkungen von Stress, Schlafstörungen, Ängsten, Konzentrationsschwierigkeiten, innerer Unruhe, Herz-Kreislaufprobleme, Aufmerksamkeitsdefizite, etc.
Diese ganzheitliche Entspannung wirkt sich positiv auf unser ganzes System aus – körperlich und seelisch.

Autogenes Training ist leicht erlernbar und man braucht keine fremde Hilfe. Das einzige was wichtig ist, um die hervorragende Entspannungswirkung zu erzielen, ist regelmäßiges und tägliches „üben“. Unser Geist braucht die Wiederholungen, damit sich die mentalen Übungen im Gehirn verankern können und dann jederzeit, überall in Stresssituationen schnell und effektiv abrufbar sind.

Autogenes Training biete ich einzeln in meinem Praxisraum an oder auch gerne als Kurs bei ausreichender Teilnehmerzahl (mind. 4 Personen)